WRI Weissinger Roland Installationen
###PRINTVIEW###

Wernig

Wohnungraumlüftung mit Wärmerückgewinnung

und eventueller Feuchteregulierung  

 

 

 

Die Geräteserie G 90-380 ist ein speziell entwickeltes Lüftungsgerät mit hocheffizienter Wärmerückgewinnung in Gegenstromtechnik und energiesparenden Gleichstromventilatoren für die kontrollierte Be- und Entlüftung von Einfamilienhäusern, größeren Wohneinheiten aber auch für Büros und ähnliche Räumlichkeiten mit einem Luftleistungsbereich bis zu 380 m³/h.

 

 

 Geräteaufbau Das G 90-380 besteht aus einem wärmebrückenfrei gedämmten, kompakten Gehäuse aus beschichtetem Stahlblech, eingebauten Gegenstromwärmetauscher, Hochleistungsradialventilatoren mit Gleichstromantrieb, 100% Bypass, der kompletten Steuerelektronik, den von Außen leicht wechselbaren Zu- und Abluftfiltern G4 (Zuluftfilter F7 optional möglich) sowie den horizontal oder vertikal einstellbaren, wärmegedämmten Anschlussstutzen.

 

 

 

Wärmerückgewinnung Die Wärmerückgewinnung erfolgt durch den eingebauten, großzügig dimensionierten Luft/Luft-Gegenstromplattentauscher aus recycelbarem Kunststoff mit einem Wärmetauscherwirkungsgrad von ~90%, mit Enthalpiewärmetauscher zwischen ~103 und 125%.

 

 

 

Feuchterückgewinnung Durch den optional lieferbaren, neu entwickelten Enthalpietauscher kann ein großer Teil der Luftfeuchtigkeit aus der Abluft zurückgewonnen werden. Die Konstruktion als Plattentauscher mit getrenntem Zu- und Abluftvolumenstrom gewährleistet einen auch langfristig hygienisch einwandfreien Betrieb. Das Verfahren unterscheidet sich damit grundsätzlich von den ebenfalls zur Feuchtigkeitsrückgewinnung eingesetzten Geräten mit beschichteten Rotationstauschern oder Geräten mit Umluftbetrieb. Ein zusätzlicher Vorteil ist der Einfrierschutz des Enthalpietauschers ohne Luftvorwärmung durch einen Erdwärmetauscher oder ein Vorheizregister bei einer Außenlufttemperatur bis ca. -12°C bei ausgeglichenen Volumenströmen.

 

 

 

Automatischer Bypass Der 100% Bypass steuert in Abhängigkeit der eingestellten Zulufttemperatur und dient zur Umgehung des Wärmetauschers. Dabei wird die Frischluft temperaturabhängig je nach Jahres- (Sommer/Winter) oder Tageszeit (tagsüber/nachts) unerwärmt am Wärmetauscher vorbeigeführt. Der Einsatz einer separaten "Sommerkassette" entfällt.

 

 

 

 

Steuerung und Regelung Die gesamte Steuerung und Regelung, wie stufenlose Volumenstromeinstellung, temperaturgeführte Bypasssteuerung, Regelung der automatischen Frostschutzfunktion oder des optionalen PTC-Vorheizregisters, ist in der Steuerelektronik bereits integriert. Für die manuelle Schaltung der drei bzw. vier Lüfterstufen oder des automatischen Absenkbetriebes über Schaltuhr mit Tages-Wochenprogramm und Programmierung aller Funktionen dient die standardmäßig mitgelieferte Raumbedieneinheit mit LCD-Display und Folientastatur, welche im handelsüblichen Schalterprogramm (E-Unterputzdose) integriert werden kann.

 

 

 

 

Weiters bietet die Steuerelektronik standardmäßig Zusatzfunktionen wie die Volumenstromregelung über Feuchte- und/oder CO2-Sensor (Sensoren optional erhältlich), Volumenstromeinstellung über ein externes 0-10 V Signal oder Stoßlüftungsfunktion über einen externen Taster oder Schalter.